Bereits im Juni 1953 wurde der Verein der Hundefreunde Pegnitz und Umgebung e.V. mit dem Ziel gegründet, allen Hunden und Hundeführern eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. Dies war damals sehr ungewöhnlich, gab es zu der Zeit fast ausschließlich Hundeplätze von Rassezuchtverbänden oder der Polizei.

Hier konnten Hundebesitzer nun auch mit anderen Rassen oder Mischlingen eine Begleithund-, Wachhund- oder Schutzhundeausbildung durchlaufen und entsprechende Prüfungen ablegen.

Aufgrund der steigenden Nachfragen entschloss sich der Verein 1998 auch den immer populärer werdenden Turnierhundesport anzubieten. Durch intensives Training und großes Engagement kann der Verein bereits jetzt schon auf beachtliche Erfolge stolz sein. So waren Hundeführer bereits schon mehrfach auf Bayerischen und sogar Deutschen Meisterschaften vertreten.  Im Jahr 2003 gelang es sogar Helmut Haberl den dritten Platz mit seinem Hund "Tasso" auf der Bayerischen Meisterschaft zu belegen.

Der Verein hat im Frühjahr 2003 die Kreisausscheidung im Turnierhundesport und im Herbst die Bayerische Meisterschaft der Fährtenhunde in der ersten Stufe ausgerichtet. Gleichzeitig wurde das 50-jährige Vereinsjubiläum gefeiert.

Mittlerweile können Hundebesitzer schon von Beginn an lernen, richtig mit Ihren Vierbeinern umzugehen, da es seit dem Frühjahr 2002 eine Welpenstunde gibt. Hundeanfänger und Besitzer älterer Hunde sind bei der Basisausbildung bestens aufgehoben und wer möchte kann diese mit einer Prüfung zum verkehrssicheren Begleithund abschließen.

So vorgebildet stehen Hund und Hundeführern mehrere Möglichkeiten zu Verfügung. So kann der Hund das Fährtensuchen von der Pike auf erlernen oder eine komplette Ausbildung zum Schutzhund (Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde) durchlaufen.

Aber auch Hundebesitzer, die das eine oder andere Problem mit Ihrem Vierbeiner haben, finden bei den Hundefreunden kompetente Ansprechpartner und mit der richtigen Anleitung kann aus nahezu jedem Hund wieder ein folgsamer und zuverlässiger Hausgenosse werden.

Ein besonderes Anliegen des Vereins ist es außerdem, unseren Mitmenschen ein positives Bild unserer Hunde zu vermitteln. Aus diesem Grund finden auch mehrmals im Jahr Schauvorführungen und Informationsveranstaltungen in Schulen und  Kindergärten oder auf Gemeindefesten statt. Seit 2004 bietet der Verein auch verstärkt Postseminare an.

Im Juni 2010 feierten wir erstmals - wie viele andere Mitgliedsvereine des VDH auch - den Tag des Hundes, welchen wir auch 2011 mit vielen Besuchern zelebrieren durften.

Am 22. Juni 2013 fanden die Feierlichkeiten des 60-jährigen Jubiläums statt. Unter den geladenen Personen befanden sich auch Ehrengäste wie der stellvertretende Bürgermeister Herr Helmut Graf. Mit dem Entzünden des Johanni-Feuers ging man zum gemütlichen Teil des Abends über und ließ selbigen mit viel Fachsimpelei und netten Gesprächen ausklingen.

Auch konnten im Jahr 2013 wieder Kindergärten besucht und den Kindern der richtige Umgang mit Hunden gezeigt werden.

Copyright © 2012 | Design im Net | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen